Wenn orientierte Pflegekunden herausfordern

Autor(en): Kai Seuthe,

Der Alltag sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich stellt nicht nur Ansprüche an unser Fachwissen, sondern dieses auch immer wieder auf die Probe. Vor allem der Faktor Mensch ist eine unvorhersehbare Variable in der Betreuung und erfordert vor allem eines: Flexibilität. Sofern herausforderndes Verhalten von Pflegekunden/Bewohnern nicht in erster Linie das Symptom ihrer Erkrankung ist wie bei der Demenz, kommen Pflege- und Betreuungskräfte oft in Situationen, in denen sie sich von der professionellen Ebene in eine persönliche Beziehungsebene drängen lassen. Konflikte mit Pflegekunden können fachlich adäquat gehandhabt und eine Eskalation der Situation vermieden werden. In dieser Fortbildungseinheit geht es um die konkrete Beziehung zwischen Betreuungskraft und Pflegekunden sowie deren Angehörigen. Außerdem wird beschrieben, wie Betreuungskräfte mit herausforderndem Verhalten professionell umgehen und auch noch daran wachsen können.

Ausgabe 1, 2020 Artikel lesen

AIP Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

aip akademie

 Abonnieren

Einloggen