Brandschutz - richtiges Löschen will gelernt sein

Autor(en): Heino Schütte
Rubrik:

In allen Betrieben, öffentlichen Einrichtungen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens gewinnt – auch durch gesetzliche Vorschriften –  die Ausbildung zum Brandschutzhelfer oder zum Brandschutzbeauftragten zunehmend an Bedeutung. Dies betrifft natürlich besonders Einrichtungen, in denen sich Menschen in die Obhut von fremden Händen geben. In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen erwarten Patienten, Bewohner und Angehörige ein größtmögliches Maß an Sicherheit, wobei der Brandschutz von wichtigster Bedeutung ist. Ereignisse und Bilder von Bränden in Kliniken, Pflege- und Betreuungseinrichtungen werden in der Öffentlichkeit besonders aufmerksam, ja emotionsgeladen aufgenommen und prägen sich ins Gedächtnis ein. Nach jedem größeren Unglück geht es darum, Lehren daraus zu ziehen. Notfallplanungen und Brandschutzordnungen haben noch nie einen so hohen Stellenwert eingenommen wie heute. Besonders in Kliniken und großen Pflegeinrichtungen. Denn im Vergleich zu Industrieunternehmen, wo im Falle eines Brandes Mitarbeiter und Besucher sich in eigener Verantwortung und selbstständig in Sicherheit bringen können, ist die Personengefährdung hier in unserem Bereich aus nachvollziehbaren Gründen besonders hoch.

Ausgabe 2, 2019 Artikel lesen

AIP Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

aip akademie

 Abonnieren

Einloggen