Aussagekräftige Pflegeberichte schreiben

Autor(en): Birger Schlürmann

Oft tun sich Mitarbeitende schwer, den Pflegebericht zu schreiben. Dabei ist es egal, ob es um Mitarbeitende im Pflegeheim, im ambulanten Dienst oder in der Tagespflege geht. Es wird um Formulierungen gerungen, es wird nicht immer erkannt, welche Einträge wichtig sind und manchmal wird auch über Wochen vergessen einzutragen. Das sogenannte Berichteblatt fachgerecht zu bedienen, erscheint oft nicht einfach. Es soll so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig dokumentiert werden. Es soll individuell sein und (nur) Auffälligkeiten wiedergeben und am besten nichts für den Bericht „Überflüssiges“ beinhalten. Das erscheint oft sehr schwierig. Dabei erfüllt der Pflegebericht einige wichtige Funktionen für die Darstellung des dokumentierten Pflegeprozesses. Er bildet den Verlauf ab, zeigt Erfolge, aber auch Misserfolge der Pflege- und Betreuungsmaßnahmen und spiegelt Auffälligkeiten wider. So schafft der Pflegebericht die Grundlage für die Evaluation des Pflegeprozesses.

In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie einfach und effizient Pflegeberichte schreiben und damit einen großen Beitrag zur Verbesserung der internen Kommunikation in Ihrer Einrichtung bzw. Ihrem Pflegedienst leisten.

Ausgabe 2, 2019 Artikel lesen

AIP Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

aip akademie

 Abonnieren

Einloggen